Lebendiges und totes Wasser: Die Unterschiede werden immer deutlicher

Zellbiologische Studie bestätigt positive Wirkungen durch natürliche Wasserbelebung.

  

Überlingen (pts019/18.06.2018/09:15) - Der Pressetherapeut informiert: Nadeen K. Althoff füllt als Wasserexperte, Autor und Verfechter der Natürlichkeit unseres wichtigsten Lebenselixiers bereits einige Seiten bei Google. Schon seit vielen Jahren fordert er einen Paradigmenwechsel in der Wasserforschung. Für ihn ist jede technische Manipulation an unserem Wasser ein Vergehen gegen die Natur und gegen die Gesundheit des Menschen, die bereits 80 % aller Krankheiten als Stoffwechselkrankheiten beklagt. Eine aktuelle wissenschaftliche Untersuchung bestätigt nun die Qualität von natürlich belebtem Trinkwasser nach dem Bormia-Verfahren http://www.bormia.de , das sich 1:1 an der Natur orientiert.

Althoff erklärt detailliert die Grundlagen natürlicher Wasserbelebung (contra technischer Wassermanipulation) mit dem Bormia-Verfahren (BIONIK), in seinem eBook in aller Kürze: "Die 10 Gebote vom Lebendigen Wasser" http://amzn.to/2CB4HbN . Auch die viele Praxisstudien von dem iranischen Arzt Dr. F. Batmanghelidj untermauern Althoffs Hinweise, wie auch die aktuelle Studie von Frau Dr. K. Deutschländer: http://quellen-des-lebens.com/index.php/projekte/studien.html